Peter Rütten

geboren 1968, ist insbesondere Spezialist für die Bereiche mechanische Verfahrenstechnik, Bioverfahrenstechnik, Automobiltechnik, Motorentechnik, Abgasreinigung sowie allgemeiner Maschinenbau.

Neben der Patent-Sachbearbeitung einschließlich der Vertretung vor dem Europäischen Patentamt und der WIPO liegt ein Schwerpunkt seiner Arbeit in der patentanwaltlichen Beratung und Betreuung bei der Implementierung und Pflege von EDV-Lösungen zum gewerblichen Rechtsschutz, insbesondere zur Überwachung von Fremdschutzrechten und zur Verwaltung von Ideen und Erfindungen.

Sein Ingenieurstudium an der RWTH Aachen mit Schwerpunkt Bioverfahrenstechnik schloss Herr Rütten im Jahr 1997 ab.

Nach dem Studium arbeitete er im Bereich der mechanischen Verfahrenstechnik zunächst als Ingenieur in der Anwendungstechnik, später in der Projektierung und im Vertrieb.

Im Jahr 2002 begann Herr Rütten seine patentanwaltliche Ausbildung in der Zentralen Patentabteilung der Rheinmetall AG, Düsseldorf und war dort zuständig für die patentrechtliche Betreuung der Pierburg GmbH. 2004 wechselte er in die Patentabteilung der Pierburg GmbH als Sachbearbeiter. Im Jahr 2006 erlangte Herr Rütten die Zulassung als Vertreter vor dem Europäischen Patentamt. Im Jahr 2011 folgte die Zulassung zum deutschen Patentanwalt.

Herr Rütten ist Mitglied der deutschen Patentanwaltskammer und des Instituts für die Europäischen Patentvertreter.

Fremdsprachen: Englisch.